Albverein Schwenningen - Jahresprogramm 2018
Samstag, 3. März 2018

Der Meister von Meßkirch

Katholische Pracht in der Reformationszeit

Einen Kulturtag besonderer Art bietet der Schwäbische Albverein am Samstag, 3. März, Mitgliedern und Interessenten in der Staatsgalerie Stuttgart. Besucht wird ein Genie, von dem keiner weiß wie er hieß: der Meister von Meßkirch.

Seinen Notnamen erhielt der geniale Unbekannte nach einem Altarensemble für die Kirche St. Martin in Meßkirch bei Sigmaringen. Doch auch andere Werke tragen seine Handschrift. Zwischen 1520 und 1540 war der Renaissancemaler vor allem im oberschwäbischen Raum tätig. Über ihn persönlich indes schweigen sich alle schriftlichen Quellen der Zeit aus. Gestiftet wurde der Wildensteiner Altar von den Grafen von Zimmern. Bei diesem Werk ist der Meister nochmals in die Vollen gegangen, denn mit der Reformation war die große Zeit der altdeutschen Malerei dann auch vorbei.

Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zum Besuch der Veitskapelle in Stuttgart-Mühlhausen, eines der wenigen verbliebenen mittelalterlichen Zeugnisse der Landeshauptstadt. Die farbenprächtigen Wand- und Gewölbemalereien entstanden zwischen Ende des 14. und Mitte des 15. Jahrhunderts und gehören zu den kunsthistorisch bedeutendsten Ausmalungen Württembergs aus dieser Zeit. Abschluss findet dieser Ausflug mit einer Wanderung von ca. einer Stunde durch die südlichen Rebhänge oberhalb des Max-Eyth-Sees.


Fahrt, Eintritt und Führung: € 27,--; nur Fahrt € 12,--


Führung: Dr. Winfried Hecht, Fritz W. Lang und Uwe Schlegel


Abfahrt:  7:30 Uhr Bahnhof Villingen

             7:40 Uhr Bahnhof Schwenningen

Ankunft:  9:32 Uhr Bahnhof Stuttgart


Abfahrt:  17:17 Uhr Bahnhof Stuttgart

Ankunft:  19:06 Uhr Bahnhof Schwenningen

             19:17 Uhr Bahnhof Villingen:


Anmeldung: Ab 26. Februar bei der Tourist–Info im Bahnhof Schwenningen, Telefon 07720/821066


Teilnehmerzahl ist infolge Führung begrenzt auf 20 Personen.

Für Mitglieder und Gäste, die nicht an der Führung teilnehmen, ist die Teilnehmerzahl nicht begrenzt.