Albverein Schwenningen - Jahresprogramm 2018
Sonntag, 8. Juli 2018

Karlsruher Grat und Mummelsee

Am Sonntag, den 8. Juli bietet der Schwäbische Albverein Schwenningen den Mitwanderern zwei verschiedene Touren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad im Nationalpark Nordschwarzwald an.

Zunächst fahren wir alle gemeinsam ins Mühlendorf Ottenhöfen (303m) an der Acher.

TOUR 1: Über den  Karlsruher Grat: Dort beginnt die Wanderung und führt über den Eichkopf (526m) vorbei an der Sausteig-Tränke mit der Möglichkeit zu einer kurzen Pause.  Weiter geht es wieder bergab zum sagenumwobenen „Edelfrauengrab“ (415m). Der Gottschlägbach, an dem der Weg nun entlang führt, bildet in dem folgenden Abschnitt mehrere Wasserfälle bis hinauf zum „Romantischen Brückle“.

Nun weitet sich das Tal und wir erreichen bald die Felskanzel Herrenschrofen mit einem schönen Blick auf das Gottschlägtal. Bald müssen sich die Wanderer nun entscheiden, ob sie die Kletterpartie über den Karlsruher Grat (655m) wagen, was nur Bergerfahrenen empfohlen wird, die trittsicher und schwindelfrei sind. Der griffige Granitporphyr muss in freier Kletterei nur mit Hilfe der Hände überwunden werden.


Für alle, die dieses Wagnis nicht eingehen wollen, gibt es eine völlig gefahrlose Umleitungsvariante und alle gelangen anschließend zum Bosensteiner Eck und schon bald zum Gasthaus Bosenstein (820m), wo auf Wunsch eine Mittagsrast eingelegt werden kann. Frisch gestärkt steigen wir auf schmalem Pfad hinauf zur Heidelbeermauer. Nun trennen sich unsere Wege.

Gruppe 1  begibt sich auf den ca. 6 km langen Weg zum 1054 m hohen Schliffkopf – dem Ziel ihrer Wanderung.  Wanderzeit ca 5 ½ h bei einem Anstieg von 800 HM. Wanderführer: Herbert Müller

Gruppe 2 (Abkürzer) erreicht ihr Tagesziel nach 3 km am Naturparkzentrum Ruhestein. Wanderzeit ca 4 ½ h bei einem Anstieg von 700 HM. Wanderführerin: Gisela Müller

TOUR 2: Mummelsee-Hornisgrindepfad : Wer einen weniger anstrengenden Wandertag genießen möchte, fährt von Ottenhöfen weiter mit dem Bus zum Parkplatz Seibelseckle an der Schwarzwald-Hochstraße. Berta Gutmann begleitet als Wanderführerin die Gruppe auf dem Mummelsee- Hornisgrindepfad. Vom Parkplatz aus erreicht man in einer knappen Stunde den Mummelsee (Einkehrmöglichkeit) und steigt hinauf zur Hornisgrinde (1166m), der höchsten Erhebung des Nordschwarzwaldes. Durch das sumpfige Hochmoor führt ein Holzbohlenweg zum Dreifürststein und über einen schmalen Bergpfad wieder hinab zum Seibelseckle. Wanderzeit ca. 2  1/2h, 7 km, 300 HM                                                               

Ein Rucksackvesper und ausreichend Getränke werden empfohlen. Eine Schlusseinkehr ist nicht vorgesehen.

Abfahrtszeiten: 6.30 Uhr Bad Dürrheim - Adlerplatz,
6.40 Schwenningen -Bahnhof (mit allen bekannten Haltestellen),
7.00 Uhr Villingen- Busbahnhof,

Anmeldung: Tourist-Information im Bahnhof Schwenningen Tel.: 07720/821066 bis Samstag 7.7. um 11 Uhr, Gäste sind herzlich willkommen!