Albverein Schwenningen - Jahresprogramm 2018
Mittwoch, 15. August 2018

Rigi, die Königin der Berge

Die zweite Mittwochs-Ferienwanderung des Jahres führt auf die Rigi, den aussichtsreichen Gipfel zwischen Zuger und Vierwaldstätter See mit seinem unübertroffenen Panorama der Alpenkette. Nachdem die Wanderer mit dem Bus Vitznau am Südufer des Vierwaldstätter Sees erreicht haben, geht es zunächst ein Stück mit der berühmten Zahnradbahn nach oben.


Ab Grubisbalm (910m) verläuft der Wanderweg mehr oder weniger steil aber nie ausgesetzt durch Wiesen und an Bauernhöfen vorbei, immer mit Blick auf den See und die Alpenkette, zuletzt durch lockeren Wald aufwärts bis auf den Pass Rigi First (1453m). Hier sieht man schon den Gipfel Rigi Kulm (1797m), den man in weiterem nicht mehr steilen Anstieg durch Almgelände und zum Teil parallel zur Zahnradbahn


am westlichen Steilabbruch des Bergstocks entlang (herrlicher Blick auf Luzern und das Schweizer Mittelland) erreicht. Die Zahnradbahnen aus zwei Richtungen (Arth Goldau und Vitznau-Luzern mit Bahn- oder Schiffsanschluss) haben hier einen entsprechenden Trubel zur Folge ( Einkehr nicht vorgesehen, aber Kauf eines Getränks möglich). Beim Abstieg mit zwei Möglichkeiten tritt sehr schnell Ruhe ein. 

Nur bei gutem trockenen Wetter steigt die Gruppe 1 über die steilen Stufen des Nordabfalls auf immer wieder ausgesetztem und steilen Pfad ab nach Zingel und Blatten, weiter nach Dächli und Arth Goldau (510m) -  Einkehr auf diesem Weg nicht möglich, ausreichend Getränk und Rucksackvesper zwingend.


Die Gruppe 2 nimmt den bequemeren nicht so steilen und nie ausgesetzten Weg über die Alm Chäserenholz ( Pause mit Rucksackvesper, sehr guter Alpkäse und Getränke erhältlich) nach Dächli und Arth Goldau (510m).


Eine Schlusseinkehr ist nicht vorgesehen.

Voraussetzung: gute Kondition, festes knöchelhohes Schuhwerk, Regenkleidung, dem Wetter angepasste Wanderkleidung, ausreichend Getränk und Rucksackvesper, Stöcke empfohlen.

Aufstieg 1050m, Abstieg 1430m

Dauer etwa 7 Std

Kosten 23€

zusätzlich Kosten für die Zahnradbahn 13,00 CHF

Die Bahn um 9.15h muss zwingend erreicht werden, sodass in Abweichung zur Angabe im Jahresprogramm folgende Änderung notwendig wird:

Abfahrt: 5.30h Bad Dürrheim Adlerplatz

             5.40h Schwenningen Bahnhof

             6.00h Villingen Busbahnhof

alle Schwenninger Haltestellen (Feintechnikschule, Bahnhof, Dauchinger Str. und Grabenäcker ) werden bedient.

Wegen der Zahnradbahnen besteht an mehreren Haltepunkten die Möglichkeit, abzukürzen. Allerdings entstehen dadurch zum Teil beträchtliche Zusatzkosten in CHF, die der Abkürzer selbst tragen muss.