Albverein Schwenningen - Madeira (8.3.-22.3.)
Donnerstag, 8. März 2018
bis Donnerstag, 22. März 2018

Madeira, Insel des ewigen Frühlings

⚠ Ausgebucht!


Die grüne Blumeninsel im Atlantik, touristisch erschlossen schon lange vor den Kanarischen  Inseln, bietet zwar nur sehr wenige Strände, dafür aber eine hervorragende Infrastruktur für teils gemütliche, teils auch spektakuläre, fast alpine Wanderungen. Engländer entdeckten die Reize der Insel im 19. Jhdt., die österreichische Kaiserin Sissi weilte hier und der letzte österreichische Kaiser Karl ist sogar hier begraben.
Lange Zeit war sie ein exklusives Ziel, weil bis in die Mitte der 70er Jahre nicht mit dem Flugzeug erreichbar. Betuchte Herrschaften erholten sich im berühmten Hotel Reids oder in herrlichen Quintas (Herrenhäusern), die in und um Funchal herum heute noch mit ihren subtropischen Gärten und Parks vom angenehmen Leben der High Society zeugen. Auch heute noch ist die Insel kein Ziel des Massentourismus, aber ein ideales Ziel für Wanderer.


Programmverlauf:
Do. 8.3.
Anreise

Transfer zum Flughafen Zürich. Abflug 07.00 Uhr, Ankunft Funchal 10.05 Uhr WEZ, Flug Nr. LX08284
Transfer zum Hotel.
Abfahrt:
2:30 Uhr Bad Dürrheim-Adlerplatz
2.40 Uhr Schwenningen-Bahnhof
2.45 Uhr Schwenningen-Dauchinger Str.  
2.55 Uhr Villingen-Busbahnhof
Fr. 9.3.
Barocke Pracht und Gartenlust
            Fahrt mit der Seilbahn nach Monte, Besuch der Wallfahrtskirche und des Jardim Tropical mit Führung, weiter mit der Seilbahn zum Botanischen Garten mit Rundgang. Rückfahrt mit Öffentlichem Bus. Die vorgesehene Wanderung ist nach einem Großbrand  2016 nicht mehr möglich, auch der Orchideengarten wurde zerstört. Dauer der Besichtigungen ca 5 - 6 Std   
Sa. 10.3.
Rundgang durch Funchal
                  

Hafen - Avenida do Mar - Mercado dos Lavradores - Fortaleza Sao Tiago - Altstadt - Armazem do Mercado, Besuch eines Stickereifachgeschäftes usw.

Die Innenstadt bietet eine Vielfalt von Eindrücken, für die ein Tag kaum ausreicht. Vielleicht kann man den Rundgang mit einem Five o’ clock tea auf der Terrasse des Hotels Reids beschließen und nach Entrichtung eines nicht unerheblichen Geldbetrags (€ 34,50) das
mondäne Flair eines Luxushotels genießen.

Anmeldung empfohlen (im Internet möglich). Auch unser Hotel bietet einen Five o'clock für einen Bruchteil des Reids-Preises.

So. 11.3.
Zum höchsten Cap Europas
                  

Wanderung ab Estreito do Camara do Lobos auf der Levada do Norte zum Cabo Girao und weiter nach Campanario.

Weitgehend ebene Levadawanderung: ca. 4 Std.

Mo. 12.3.
Prachtvoller Garten
                  

Fahrt zur Quinta Palheiro Ferreiro (Besichtigung des Gartens) - auf der Levada dos Tornos nach Camacha - weiter auf der Levada da Serra do Faial nach Choupana - auf der Levada dos Tornos zurück nach Palheiro Ferreiro.

Weitgehend ebene Levadawanderung, Besichtigung des Gartens, Wanderung bis Camacha: ca. 3 Std. Rückweg mit Einkehr ca 2 Std, Auf-und Abstieg etwa 200m zwischen den Levadas

Di. 13.03
Ausflug in eine fremde Welt
                  

Fahrt nach Canical (Baia da Abra). Wanderung auf der Halbinsel Ponta de Sao Lourenco:

↗↘ ca. 400 m: ca. 4 Std.

Mi. 14.3.
Über dem Abgrund
                  

Fahrt nach Machico, an der Levada do Canical
entlang zur Boca do Risco, auf dem spektakulären Küstenweg nach Porto da Cruz: ca. 4 ½ Std. ↗ 250 m, ↘ 400 m.

Do. 15.3.
Erholungstag in Funchal
        Morgens Freizeit, nachmittags Weinprobe.
Fr. 16.3.
Der Pilgerweg
                  Fahrt zur Boca da Corrida (1235 m) - Boca do Cerro (1297 m) - Fenda do Ferreiro - Curral Jangao - Encumeada Pass (1083 m) - Von der Boca do Cerro aus besteht die Möglichkeit, den einsamen Pico Grande auf einem fast alpinen Steig mit leichter Kletterei vor dem Gipfel zu besteigen (1655 m).
Wanderung mit mäßigen An- und Abstiegen . ↗180m↘ 500 m: ca 4 ½ Std., mit Pico Grande: 6 Std.
Sa. 17.3.
Wasserfälle und Quellen
                  Fahrt über die Hochebene Paúl da Serra zur Casa da Carga (1300 m) bei Rabacal, Wanderung zum Forsthaus von Rabacal (1250 m) - Levada das 25 Fontes - Risco Wasserfall (1260 m) - Levada do Alecrim - ER110
(1325 m).
Levadawanderung mit geringen Ab- und Aufstiegen: ca. 4 Std.
So. 18.3.
Top of Madeira
                  Fahrt zum Pico do Arieiro (1816 m) - Pico Gato (1782 m) - Pico Ruivo (1862 m) - Pico do Arieiro 
Spektakuläre, aussichtsreiche und anstrengende Wanderung vom zweithöchsten auf den höchsten Gipfel der Insel, wegen der häufigen An- und Abstiege ca. 400 m zu bewältigen: ca. 6 Std.
Mo. 19.3.
In die grüne Hölle
                  Fahrt nach Queimadas(900 m) - Levada do Queimadas  - Caldeirao verde - Caldeirao do Inferno - zurück wieder nach Queimadas oder alternativ durch das Vale da Lapa nach Ilha (400 m).
Weitgehend ebene Levadawanderung, bei Abstieg nach Ilha ↘ 500 m: ca. 4 Std.
Di. 20.3.
Der Königsweg
                  Fahrt zur Achada da Teixeira (1592 m) - Pico Ruivo (1862 m) - Pico Laje (1592 m) - Casado (1725 m) - Encumeada (1083 m): ca. 6 Std.
Spektakuläre Kammwanderung mit vielen Auf- und Abstiegen. ↗ 500 m, ↘1000 m.
Mi. 21.3.
Erholungswanderung
                  auf einem der schönsten Levadawege.
Fahrt nach Ribeiro frio (872 m) - an der Levada do Furado über Lamaceiros (790 m) nach Portela (762 m).
Weitgehend ebene Levadawanderung: ca. 3½ Std.
Do. 22.3.
Rückreise
                  Morgens Transfer zum Flughafen Funchal. Rückflug mit Swiss LX08285 um 10.55 Uhr WEZ, Ankunft Flughafen Zürich um 16.00 Uhr MEZ. Transfer nach Schwenningen.


Standquartier:

4* - Hotel Quinta Penha Franca, Funchal


Führung:

Dr. Norbert Noltemeyer, Arnold Bauer