Albverein Schwenningen - Jahresprogramm 2020
Sonntag, 20. September 2020

Hochschwarzwälder Hirtenpfad

Der 8 km lange Premiumweg "Hochschwarzwälder Hirtenpfad" führt uns auf abwechslungsreichen Wegen entlang blühender Wiesen, lichter Waldränder, Felsen und Lesesteinhaufen. Er verwöhnt uns mit herrlichen Ausblicken auf das Gletscherhochtal mit seinen schönen Schwarzwälder Höfen und steilen Wiesen.



Der Hochschwarzwälder Hirtenpfad folgt den Pfaden der Hirtenbuben entlang der Hochweiden. Die Erzählungen ehemaliger Hirtenbuben hinterlassen unterwegs ihre Spur.

Kinder haben jahrhundertelang Viehherden gehütet, so auch hier im Hochschwarzwald. Als Hirtenbuben kamen überwiegend Jungen auf die Schwarzwaldhöfe, weil ihre eigenen, kinderreichen Familien froh um jeden Esser weniger waren. Sie waren 7 bis 14 Jahre alt und arbeiteten und lernten 12 bis 15 Stunden täglich.
Bei Wind und Wetter waren sie unterwegs, meist barfuß. Kindheiten, von Entbehrungen und harter Arbeit geprägt, wie wir sie uns heute nicht mehr vorstellen können.
Zahlreiche interessante Hinweistafeln erzählen die Geschichten der Hirtenbuben, die hier bis 1965 arbeiteten.




Die Wanderung startet auf dem Wanderparkplatz Raitenbuch und führt auf Wiesenwegen überwiegend bergab.
Nach etwa 2 km hat man einen herrlichen Blick ins Urseetal bis nach Lenzkirch. Beim Möslehof haben wir den tiefsten Punkt erreicht und gehen übers Stoffelbächle bergauf auf die gegenüberliegende

Anhöhe, die uns auf aussichtsreichen Wegen zurück

zum Ausgangspunkt bringt.



Die Wege sind für Kinderwagen nicht geeignet, die Wanderung ist für Kinder aber gut zu schaffen.


Bitte festes Schuhwerk anziehen und ein Rucksackvepser einpacken.
Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Bahnhof in Schwenningen.
Wir fahren mit privaten PKW (Fahrzeit ca. 1 Stunde).

Anmeldung bitte direkt beim Wanderführer unter 07720-959168 oder per Mail an


-