Albverein Schwenningen - Jahresprogramm 2020
Samstag, 3. Oktober 2020

7-Berge-Weg rund um Nagold


7-Berge Weg - rund um Nagold

Der 7-Berge-Weg ist eine anspruchsvolle, rund 22 Kilometer lange Wanderung, die rund um Nagold führt. Es gilt dabei insgesamt 580 hm und sieben Berge – den  Schlossberg, Killberg, Lemberg, Ziegel-/Steinberg, Wolfsberg, Galgenberg und Eisberg - zu überwinden. Abwechslungsreiche Wege mit schönen Aussichten, führen durch ausgedehnte Mischwälder oder über offene Felder und Fluren. Die Wanderung hält zahlreiche Schönheiten parat, wie die Burg Hohennagold oder das Heckengäu. Stets bleibt die Stadt Nagold in greifbarer Nähe.

Der Schlossberg mit seiner Burgruine liegt inmitten des Naturschutzgebiets „Heiligkreuz und Schlossberg“. Die mittelalterliche Burgruine Hohennagold liegt markant und schon von Weitem gut sichtbar über der Stadt Nagold. Sie gehört zu den größten und schönsten Burgruinen im Land. Von der Ruine aus genießt man einen wunderschönen Blick auf die Stadt am Zusammenfluss von Nagold und Waldach. Bei gutem Wetter reicht der Blick bis auf die Schwäbische Alb und weit in den Schwarzwald hinein.

Weiter geht es durch schöne Wälder über den Killberg und Lemberg

sowie den Wolfsberg

Der letzte Berg vor dem Bahnhof ist der Eisberg. Das Gelände auf dem Eisberg ist ein ehemaliger Truppenübungsplatz. Heute ist das Kasernengelände zur Industrie- und Gewerbefläche umgewidmet. Die Hochfläche bietet beste Aussichten nach Westen über die Wälder des Nordschwarzwaldes bis zur Hornisgrinde und nach Süden zur langgestreckten Bergkette der Schwäbischen Alb.


Die Wanderung erfolgt überwiegend auf gut befestigten Wegen (Schotter, Asphalt und Waldpfad), feste Wanderschuhe und Wanderstöcke sind zu empfehlen.

Der Höhenunterschied über diese 7 Berge beträgt ca. 580 m, die Gesamtwegstrecke 22 km und dauert etwa 7 Std. Eine Abkürzung wird nicht angeboten. Wegen der Länge der Tour wird entsprechende Kondition und Trittsicherheit für diese Wanderung vorausgesetzt.

Eine Schlusseinkehr ist nicht vorgesehen, deshalb genug Vesper und Trinken mitnehmen.


Die Fahrtkosten betragen 15 Euro.

Abfahrt mit dem Zug um 7.35 Uhr Bahnhof Villingen, 7.50 Bahnhof Schwenningen. Treffpunkt ca. 10 Min. vorher am Bahnhof. Die Rückfahrt erfolgt wieder mit dem Zug. Dieser fährt stündlich.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Im Zug ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.


Anmeldung bitte bis Freitag, den 2. Oktober 2020 bis 17.00 Uhr bei der Tourist-Info im Bahnhof Schwenningen Tel. 07720/821066 oder gerne per e-mail:  unter Angabe von Namen, Anschrift und Telefonnummer.

Wanderführerinnen sind Berta Gutmann und Annegret Schneider.

Gäste sind herzlich willkommen !