Albverein Schwenningen - Jahresprogramm 2021
Sonntag, 14. November 2021

Schwenninger Acht

Am 14.11.2021 bietet der Schwäbische Albverein eine anspruchsvolle Rundwanderung von Schwenningen aus in Richtung Mühlhausen an, die sogenannte Schwenninger Acht. Start ist am Bahnhof Schwenningen/Neckar, von wo aus die Wanderer über den Panoramaweg weiter zur Tennishalle gehen. Unter der Bundesstraße B27 hindurch führt der Weg durch den Veesenwald und über den Grenzweg auf zum Teil schmalen Pfaden zum Türnleberg. Ein kurzer Abstecher zum Setzebrünnele ist möglich.

Weiter verläuft die Wanderung vorbei am Steinriffele zum Naturschutzgebiet Mühlhausen. Von hier aus geht es kurzzeitig an der Mühlhausener Str. entlang zum oberen Einstieg der Mühlhausener Halde, welche anschließend durchquert wird.

Durch Mühlhausen hindurch kommen wir wieder in den Wald und auf breiten Wegen zurück zum Durchgang unter der B27 und zum Messegelände.


Am Messegelände trennen sich die Kurzwanderer und laufen wieder zurück zum Bahnhof, während der Weg die Langwanderer am Messegelände vorbei ins Schwenninger Moos führt. Dieses wird anschließend umrundet. Über den Holzbohlen-Steg kommen wir zur Möglingshöhe, dem ehemaligen Landesgartenschaugelände von Schwenningen und wieder zurück zum Bahnhof Schwenningen.

Start der Wanderung ist um 10:00 Uhr am Bahnhof in Schwenningen. Die Anreise zum Startpunkt erfolgt individuell.


Die Wegzeit beträgt ca. 5,5 Std. (18,4 km); Auf- / Abstieg 280 m; Eine Abkürzung auf ca. 3,5 Std. (13 km) ist möglich.


Gäste sind recht herzlich willkommen

Teilnehmen kann nur, wer vollständig geimpft oder genesen und geimpft ist, oder einen negativen Test vorweisen kann, der nicht älter als 24 Stunden ist. Wichtig: Wer Erkältungssymptome (Atemwegsinfekt, erhöhte Temperatur, etc.) hat oder innerhalb der letzten 14 Tage vor Wanderbeginn Kontakt zu Corona-Infizierten hatte, kann an der Wanderung nicht teilnehmen!