Albverein Schwenningen - Jahresprogramm 2021
Mittwoch, 18. August 2021

Tourenbericht: Hochgebirgswanderung im Alpstein

Am Mittwoch, 18. August 2021 hat der Albverein Villingen-Schwenningen eine Ferienwanderung ins Albstein-Gebiet in der Schweiz durchgeführt. Wanderführer Michael Merklinger und Bernhard Rosenstiel führten die Gruppe von 22 Wanderfreundinnen und Wanderfreunden von der Schwägalp über die Lütispitz nach Alt St. Johann.


Zum Beginn der Wanderung musste zunächst noch die Regenbekleidung herausgeholt werden (man wollte sie ja nicht umsonst mitschleppen😉).


Die Regenwolken verzogen sich allerdings bereits nach wenigen Minuten, so dass es von nun an unbeschwert leicht abwärts am Fuße des Albstein-Massivs an Almwirtschaften vorbei ging.



Nach einigen Kilometern war dann der entspannende Teil der Wanderung vorbei und es ging mehr oder weniger stark bergauf Richtung Windenpass und von da aus nach einer Vesperpause für die meisten Teilnehmer auch weiter bis hoch zur Lütispitz.


Pünktlich während des Aufstiegs zur Lütispitz verzogen sich die Nebelschwaden im Bereich des Gipfels und boten eine mystische Stimmung.


Der Blick in Richtung Säntis wurde allerdings weiterhin durch Wolken verdeckt.


An der Alm Hinterwinden konnten sich die Wanderer von den Strapazen erholen und sich ein wenig stärken. Obwohl die Alm nicht durchgehend bewirtschaftet ist, stehen für die Wanderer verschiedene Getränke und Snacks in Selbstbedienung bereit.


Anschließend geht es wieder abwärts Richtung Alt St. Johann.



Den Wanderern bietet sich ein schöner Blick auf den Gräppelensee unterhalb der Lütispitz.


Von hier aus können die Wanderer einen kurzen Blick auf den Säntis werfen, als die Wolken den Gipfel für ein paar Momente freigegeben.



Anschließend geht es weiter bergab ins Tal hinein, über grüne Wiesen und durch ein kleines aber feines Waldgebiet.



Bald schon kommen die Wanderer bei inzwischen Traumwetter im Tal in Alt St. Johann an, wo eine Einkehr in einem Café ansteht und es Eis bzw. Kaffee oder Bier gibt. Hier endet unsere sechsstündige Wanderung nach ca. 15 km und etwa 950 Höhenmetern im Aufstieg und 1400 Höhenmetern im Abstieg.


Zum Abschluss gönnen sich ein paar der Wanderfreunde noch ein erfrischendes Fußbad in der noch jungen Thur. Anschließend beginnt die Rückfahrt des Reisebusses Richtung Bad Dürrheim, wo wir kurz vor 20 Uhr wieder ankommen. Damit endet ein wunderschöner Tag in den Alpen, der sich für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelohnt hat.