Albverein Schwenningen - Jahresprogramm 2022
Mittwoch, 17. August 2022

Über den Gaißalpsee zum Rubihorn

Der Schwäbische Albverein Villingen-Schwenningen lädt alle Wanderfreunde zu einer abwechslungsreichen, aber anspruchsvollen Panoramawandertour ins Allgäu ein.


Ausgangspunkt der Tour ist der kleine Oberstdorfer Ortsteil Reichenbach (870 m). Oberhalb des Ortes führt der Wanderweg über zahlreiche Stufen und Brücken hinauf zum Berggasthof Gaisalpe (1165 m). Von dort weiter zum Gaißalptobel und schließlich zum traumhaft gelegenen Alpensee, dem Gaißalpsee auf 1510 Metern. Gerade an heißen Tagen lädt der von den Bergen eingekesselte See zum Abkühlen oder Verweilen ein.


Blick auf den Gaißalpsee.


Nach einer kurzen Rast folgt der zweite Teil des Aufstiegs auf das Rubihorn (1957m). Auf schmalen Pfaden gelangen die Wanderer über den Sattel und den Grat zum Tagesziel auf knapp 2000 Metern. Vom Gipfel aus haben die erfolgreichen Wanderer einen tollen Blick ins Kleinwalsertal, zum Grünten im Norden als Wächter des Allgäus. Im Osten lugt rechts hinter der Großen Daumengruppe mit dem Nebelhorn der Hochvogel hervor. Im Süden markieren Großer Krottenkopf, Mädelegabel und das Hohe Licht die Gipfel des Allgäuer Hauptkamms. Weiter westlich folgen der Großer Widderstein und der Hoher Ifen. Markant zeigen sich ganz im Westen die Winterstaude und weiter im Nordwesten die Nagelfluhkette mit Gipfeln wie dem Hochgrat oder dem Stuiben. Hier lässt es sich vorzüglich verweilen und sich von den Strapazen des Aufstiegs erholen.


Entlang kleiner Kiefernwäldchen steigen die Wanderer über den Sattel, stets den Ort Oberstdorf im Blick, steil bergab. Anfangs verlangt der felsige Weg Trittsicherheit, bevor es zügig mit unzähligen Serpentinen gen Tal geht. Etwa eineinhalb Stunden später und deutlich breiteren Wanderwegen, ist das weitere Zwischenziel, die Station Seealpe der Nebelhornbahn, errreicht. Auf 1280m ist die Einkehr in den Gasthof Seealpe geplant.

Über den Faltenbachtobel, einer der schönsten Tobelwegen des Allgäus mit einer bemerkenswerten Flora & Fauna, führt die Tour an der Schattenbergschanzen hinab nach Oberstdorf (813m), wo die Wanderung endet.


Dauer der Wanderung ca. 6 Stunden, Auf-/Abstieg ca. 1100m. 

Abkürzung ab Gaißalpsee möglich! Von Reichenbch zum Gaißalpsee und dann über den Wallraffweg hinab nach Oberstdorf. Dauer dieser Wanderung 4,5 Stunden; Auf-/Abstieg ca. 670m.

Der Wanderweg zum Rubihorn ist eine alpine Bergtour, die gute Trittsicherheit und Kondition verlangt. Der Weg ist abschnittsweise mit Tritten oder Drahtseilen gesichert.


Erforderlich sind ausreichend Flüssigkeit, da zwischen Berggasthof Gaisalpe und Mittelstation Seealpe keine Einkehrmöglichkeit besteht, festes Schuhwerk und eventuell Wanderstöcke. 


Abfahrt: 5.30 Uhr Bad Dürrheim Busbahnhof 

Fahrtkosten 29.-- €

Gäste sind herzlich willkommen!


Hinweis: Zu Ihrer eigenen Sicherheit besteht während der Busfahrt eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske.

Wanderer mit Erkältungssymptomen werden gebeten, sich rechtzeitig abzumelden. 


Wanderführer: Bernhard Rosenstiel  Tel:  07726/1616 und Michael Merklinger 07726/7340. 


Anmeldung bitte bis Montag den 15. August 2022 bis 17.00 Uhr bei der Tourist-Info im Bahnhof Schwenningen Tel. 07720/821066 oder gerne per E-Mail: ""; var text = ""; if (text.includes('@')) document.write('' + text + '<\/a>'); // ]]>  unter der Angabe von Namen, Anschrift und Telefonnummer.